Tag Archives: foodsharing

Leben (fast) ohne Geld

24 Feb

Immer wieder beschäftige ich mich mit dem Thema Geld. Meistens bereitet es mir Bauchschmerzen, da ich leider zu der Kategorie Mensch gehöre, die scheinbar noch eine offene karmische Rechnung zu begleichen hat, da ich immer wieder mit einem (Geld-) Mangel in Berührung komme. Kein finanzieller Überfluss, im Gegenteil. Vieles davon ist wohl bewusst aufgebürdet oder mit meinen unbewussten Glaubenssätzen verknüpft, deren Knoten ich glücklicherweise langsam erkenne und so auflösen kann.

Natürlich ist es schön, Geld zu haben. Es gibt einem eine gewisse Sicherheit. Doch viel schöner ist es doch eigentlich, sich immer mehr davon zu befreien- zumindest denke ich, wird das mein Weg sein.

Anstelle von neu kaufen, Secondhand Läden durchstöbern und dort fündig werden. Flohmärkte besuchen und Schnäppchen machen. Oder Waren und/oder Dienstleistungen tauschen- regionale Tauschringe sind wieder schwer im Kommen, und was zu früheren Zeiten gang und gebe war, kehrt langsam wieder in unsere Gesellschaft zurück.

Auch im Trend, sogenannte Regionalgelder wie beispielsweise der „Chiemgauer“, eine regionale Währung, die kleine Unternehmen stärkt, die Wirtschaft der Region ankurbelt und zusätzliches Geld in die Kassen von Vereinen und Einrichtungen mit sozialen Zielen bringt.

Übernachten vie Couchsurfing, trampen, foodsharing, containern, … es gibt ein Fülle an Möglichkeiten mit wenig oder gar keinem Geld das Leben oder einzelne Unternehmungen und Bereiche zu bestreiten.

Inspirationen gibt es auch auf dieser Seite hier,  mich würde es allerdings auch interessieren wie es mit der Krankenversicherung ist, denn einfach abmelden und unversichert leben ist zumindest in Deutschland lt. Gesetzgeber verboten. (was den ein oder anderen natürlich nicht davon abhält, es einfach zu tun..)

Freue mich über Anregungen von euch, Ideen, neue Seiten zum durchstöbern,… Was macht ihr, um mit weniger oder vielleicht sogar ganz ohne Geld gut zu leben und was bedeutet „gut leben“ überhaupt?!

Advertisements

Foodsharing – Lebensmittel teilen, statt wegwerfen!

22 Jan

Wer kennt es nicht, das Ergebnis eines Einkaufs mit megahungrigem Magen und dementsprechend überdimensional großen Augen. Der Wagen proppen voll mit leckeren Dingen, die man am liebsten sofort verschlingen möchte, die tollsten Kochkreationen tanzen bildhaft vor dem inneren Auge vorbei. Man riecht und schmeckt schon förmlich, der Speichel läuft und heraus kommt meist ein viel zu großer Einkauf. So zumindest ging es mir schon oft und hin und wieder kam es dann leider vor, dass irgendetwas davon in meinem Kühlschrank so weit in die letzte Reihe rutschte, dass es schlecht wurde, bevor ich es zubereiten konnte.

Was lernen wir daraus?

Punkt 1: Nicht mit hungrigem Magen einkaufen gehen! (nicht unbedingt was Neues..) Punkt 2: Keine riesigen Mengen auf einmal kaufen, sondern lieber mehrmals die Woche den Ausflug in den (in meinem Fall Bio)laden einplanen.

So weit so gut. Klappt bei mir mittlerweile auch wirklich gut! ( Zum Thema Essensverschwendung kann ich euch übrigens wärmstens den Film „Taste the waste“ ans Herz legen- darüber hab ich hier auch schon geschrieben und zur Zeit ein kleines Projekt am Laufen..)

Sollte es dann doch aus irgend einem Grund dazu kommen, dass ganz hinten im Kühlschrankfach ( in der Obstschale, im Küchenregal oder wo auch immer ihr euer „täglich Brot“ aufbewahrt), ein leckeres Nahrungs-oder Lebensmittel sachte auf sein Ende zusteuert, dann gibt es seit Ende Dezember die wunderbare Möglichkeit, sein Essen zu teilen und es ganz einfach abholen zu lassen.

Die Plattform dazu bietet FOODSHARING. Lebensmittel teilen, statt wegwerfen!

Gestern erst hab ich gelesen, dass so die erste Tonne Lebensmittel vor der Tonne gerettet wurde. Genau, 1000 kg wertvolle Lebensmittel haben über diesen Weg einen neuen Abnehmer gefunden und mittlerweile sind schon über 6000 aktive User mit von der Essenspartie.

Stichwort Partie: Warum nicht einfach mal ein Reste-Essen veranstalten und es gemeinsam mit anderen Foodsharern verspeisen? Ich bin auf jeden Fall dabei, sollte es doch mal wieder dazu kommen…