Tag Archives: vegetarisch

Ein französisches Café wird zum „Raum für Geschmack“

1 Feb

Heute habe ich mich mit einer Freundin rund um den Kollwitzplatz verabredet. Ich hatte vorgeschlagen, mich um eine nette Frühstückslocation zu kümmern. Und auch wenn ich ein sehr großer Freund von Neuentdeckungen bin, dachte ich an dieses kleine französische Café mit Ladenlokal, das ich im letzten Sommer besucht und dort, draußen in der Sonne sitzend, den wahrscheinlich leckersten Cidre schlechthin getrunken habe. Und ich erinnerte mich an den Anblick der französischen Knusprigkeiten, Croissants, Pains au chocolat, kleine Törtchen, Tartes… mjom mjom mjom, mir lief das Wasser im Mund zusammen!

Dort angekommen und eingetreten war alles anders, doch zum Glück muss anders nicht immer schlechter sein! Aus dem französischen Café ist ein internationaler „Raum für Geschmack“ geworden. Original französische Croissants gibt’s immer noch, die übrigens genauso lecker schmecken wie sie aussehen! Für mich bislang die beste Adresse, um echt gute Croissants in einen leckeren Milchkaffee oder eine heiße Schokolade zu tunken. Neben den französischen Backwaren und einer feinen Kaffee- und Teeauswahl bietet der Besitzer, mit dem wir schnell ins Gespräch gekommen sind, hochwertige Weine aus Südtirol und Georgien an, Schokoladen und Pralinen, eine täglich frische Suppe und viel Raum für mehr. Im Raum nebenan nämlich, öffnen sich bald die Türen für ein stilvolles Lesecafé. Und einen Ort für Kunst, den wird man dort bald ebenfalls mit integriert vorfinden.

Faszit: nett, lecker, angenehm. Vieles in Bioqualität! Ich werde definitiv wieder kommen!

Mehr Infos gibt’s hier: www.knaackraum.de

Advertisements

Leeecker!! Chili con Tofu

27 Jan

Here it is:

Köstliches Chili con Tofu (vegan)

Dezember 2012 - Wahnsinnsjahressammlung 240

Zutaten:

2 Zwiebeln, Olivenöl, 1 Packung Sojagehacktes, Paprika, ca. 0,5 l Tomatenpassata, Mais, (wenn ihr habt) frische Tomaten, Gemüsebrühe Salz, Pfeffer, Rohrzucker oder Agavensirup, frische Chilis oder Chilipulver, etwas Sojasahne (oder Hafersahne)

und so wird’s gemacht:

die Zwiebeln kleingehackt im heißen Olivenöl glasig braten, dann das Sojahack hinzugeben, kurz scharf anbraten, umrühren, und dann die Hitze wieder reduzieren, damit nichts anbrennt. Nun die Paprika in Stücken mit in den Topf geben. Fleißig weiter umrühren. Mit dem Tomatenpassat ablöschen, die Flasche/Dosen zu ca. einem Drittel mit Wasser auffüllen, und mit in den Topf schütten. 1 EL Gemüsebrühe unterrühren. Köcheln lassen und immer wieder umrühren. Nach ca. 15- 20 Minuten den Mais und die frischen Tomaten in Stücken hinzugeben und mit Salz, Pfeffer, 1 TL Zucker oder nen guten Spritzer Agavensirup und Chili (entweder frische Chilis oder Chilipulver) würzen und abschmecken.  Ich mag’s gerne noch verfeinert  mit nem Schuss Soja- oder Hafersahne, muss aber nicht 🙂

Frisches Ciabatta dazu, und… genießen!